LAGEN

Schiefer. Eisen. Lehm. Opal.

Ried Szapary | Eisenberg

Die an den steilen Hängen des Eisenbergs vorherrschenden Schieferböden als auch stark eisenhaltige Lehmböden sind in ihrer Komposition zwei einzigartige Bodentypen in Österreich, die einen unverwechselbaren Weintypus garantieren. Das Zusammenspiel aus unterschiedlichsten kristallinen Gesteinen sowie vielfältigen Bodenzusammensetzungen auf diesem engsten Raum und abwechselnd dicken Lehmschichten mit einem Eisenanteil, der deutlich höher ist als im restlichen Burgenland, lässt einen unverkennbar eigenwilligen Charakter entstehen, der große Bühne verdient.

Tief verwurzelt in diesen schweren und tiefgründigen Böden sind die knapp 40jährigen Rebstöcke der Sorten Welschriesling, Blaufränkisch, Pinot Noir, Zweigelt und seit fast 20 Jahren die Rebstöcke der Sorte Cabernet Sauvignon.

Ried Hoch Csater | Csaterberg

Der Csaterberg – durch einen tiefen Taleinschnitt geteilt in Klein Csater und Hoch Csater – ist der Südwestausläufer des Eisenberges und besticht mit seiner idyllischen Landschaft. Die Weingärten liegen auf den Süd- und Südosthängen des Csaterbergs, geschützt durch Waldfläche auf der Nord- und Westseite. Das Oberflächengestein des Csaterbergs besteht fast ausschließlich aus Süßwasseropal in verschiedensten Farbnuancen, wodurch diesem Vorkommen zumindest europaweit ein besonderer Stellenwert zukommt. Die Opaldecke erreicht eine Mächtigkeit von einigen Metern, von sandigem, schottrigem Boden bedeckt. Viele Sonnenstunden und diese einzigartige Bodenbeschaffenheit sind die optimale Ausgangslage für fruchtige, interessante Weine.

Hier gedeihen seit fast 20 Jahren unsere relativ jungen Rebstöcke des Sauvignon Blancs und Merlots.